Herzlich willkommen


 

Je hilfloser ein Lebewesen ist,

desto größer ist sein Anrecht auf menschlichen Schutz

vor menschlicher Grausamkeit.

(Mahatma Gandhi)

 


Momentanes Projekt


Auch 2019 möchten wir wieder ein Kastrationsprojekt in Rumänien initiieren und finanzieren, denn nur Kastrationen führen langfristig zu einer Minimierung der Zahl der Straßentiere und helfen somit, sehr viel Leid und Elend zu verhindern.

 

 

Ihr wollte helfen? Mehr Informationen findet ihr hier


Hunde des Monats


Name: Emma

Geschlecht: Hündin

Alter: ca. 5 Jahre

Größe: ca. 55 cm

Gesundheitliche Einschränkungen: Wurde wegen eines Stickertumors behandelt und ist nun gesund

Aufenthaltsort: DRS Rumänien

Mein Name ist Emma und ich habe lange in der Tötung auf Hoffnung gewartet, denn niemand wollte mich retten. Ich hatte einen Stickertumor und war zudem sehr, sehr ängstlich - das schien mein Todesurteil zu sein. Zum Glück rauften sich mehrere Tierschützer zusammen und organisierten meine Rettung. Eine Patin fand sich auch für mich. Im DRS angekommen, wurde ich untersucht und mein Tumor wurde behandelt. Dieser ist mittlerweile so minimal, dass ich bald ausreisen könnte. Ich weiß, dass die Leute vom Verein nur wenig Hoffnung haben, für mich einen Platz zu finden. Warum? Ich habe heute Besuch aus Deutschland bekommen und es war für mich der Horror. Ich habe Angst - ja, richtige Angst, die man mir mit Zeit, Geduld und Ruhe alleine nicht 'austreiben' werden kann. Ich zittere, wenn man mich berühren will, verkrieche mich in die Ecke und möchte am liebsten unsichtbar sein. Wer will so einen Hund schon haben, höre ich sie sagen? Aber wurde ich gerettet, um nun in einem Zwinger mein Dasein zu fristen? Gibt es niemanden, der mir eine Chance gibt? Nein, ich werde es dir anfangs - und sicherlich auch eine ganze Weile lang - nicht danken, aber die Menschen sagen, dass sich das in den richtigen Händen auch einmal ändern werden wird. Ich brauche ruhige, erfahrene, wirklich erfahrene, Menschen, die mich aufnehmen, denn ich bin nicht nur ein ängstlicher Hund, sondern ein Angsthund! Ich habe nur schlechte Dinge im Umgang mit Menschen erlebt, habe Angst, wieder geschlagen, getreten und gejagt zu werden, kenne Autos nur vom Transport in die Tötung und Häuser nur von außen. Dessen sei dir bitte bewusst! Ich will nicht mehr - ich kann nicht mehr - ich brauche ganz, ganz schnell Hilfe! Bitte, bitte teile mich, damit mein Mensch mich finden kann. Ich habe es so verdient! Herzlichen Dank, eure Emma


Name: Harry

Geschlecht: männlich

Alter: ca. 7 Jahre

Größe: ca. 55 cm

Gesundheitliche Einschränkungen: keine Aufenthaltsort: DRS Bukarest

 

https\://www.youtube.com/upload https\://www.youtube.com/watch?v=-AtVItJ1aPo&feature=youtu.be

 

Den wunderschönen Harry sahen wir durch Zufall in einem Post. Der Rüde stand auf der Todesliste und suchte dringend nach seinen Rettern. Dank der guten Kooperation konnte Harry aus der Tötungsstation befreit werden und kam ins Dog Rescue Shelter nach Bukarest. Er zeigte sich als sehr, sehr schüchterner Hund. Was muss er auch alles erlebt haben... Harry soll nicht länger im Zwinger bleiben, denn das Leben mit viel Liebe und Geborgenheit wartet auf ihn. Für Harry suchen wir ein ruhiges Zuhause, bei Menschen, die von einem Hund nicht erwaten, dass er gleich auf sie zugestürmt kommt. Harry braucht einen Moment, aber freut sich dann über Zuwendung und fordert diese anschließend auch vorsichtig ein. Er bewegt sich auf dem einen Video unsicher, weicht, wendet den Blick ab und signalisiert mit seiner ganzen Haltung, dass er dem Menschen den Platz lässt. Wir sind uns sicher, dass er schon bald seine Lebensfreude zurückerlangen und in einem friedlichen, freundlichen, liebevollen und erfahrenen Umfeld aufblühen würde. Es könnte sein, dass Harry 'Herdenschutzhundeblut' in sich trägt.