Körbchen gesucht


ACHTUNG!!!!

Ausreiseverbot für bulgarische Straßentiere!

Seit dem 02.02.2018 dürfen bulgarische Veterinäre keine Traces mehr ausstellen. Veranlasst hat das der Amtsarzt Dr. Emil Slave. Durch ihn hat der Direktor der FDA, Dr. Lilov, eine inoffizielle Verfügung erlassen, dass bis zur erneuten Anhörung am 15.02.2018 keine neuen Tracespapiere ausgestellt werden dürfen.
Es soll ein Gesetz in Kraft treten, das besagt, dass alle geretteten Hunde und Katzen vor einer evtl. Ausreise in einem öffentlichen Tierheim untergebracht werden müssen. Dort sollen sie in Zwinger eingesperrt werden und 30 Tage verbleiben. (Sicherlich eine gute Einnahmequelle!) 
Wie es um die Tierheime in Bulgarien bestellt ist, ist bekannt. Aufgrund von Platzmangel, unhygienischer Zustände, mangelnder, medizinischer Versorgung und Futtermangel wird es dort zu Beißereien mit Todesfolge, Krankheiten und Seuchen kommen.

Hoffen wir, dass die Zuständigen noch zur Einsicht gelangen.

Wir können momentan daher unsere bulgarischen Hunde leider nicht vermitteln und müssen nun erst einmal abwarten, wie sich die Lage weiter entwickelt.
Da hier gegen geltendes EU Recht verstoßen wird, können wir nur hoffen, dass sich eine höhere Instanz mit dem Fall beschäftigen wird. Na ja, die Hoffnung stirbt zuletzt.

Wir halten euch auf dem Laufenden.


Hier können Sie auf die jeweilige Tierart und das jeweilige Geschlecht klicken und die Auswahl an zu vermittelnden Tieren erscheint. Vorab möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Sie sich den Ablauf der Vermittlung ansehen. Wir legen sehr viel Wert darauf, dass die Tiere in das für sie passende Zuhause kommen, denn die meisten von ihnen haben bereits genug Elend durchlebt und sollen die Chance haben, endlich für den Rest ihres Lebens Frieden zu finden.


SCHUTZGEBÜHR

Ohne Schutzgebühr ist Tierschutzarbeit nicht möglich. 

Die Schutzgebühr für unsere Hunde beträgt 320 €, für Katzen 140 €. Darin sind der Transport, die Impfungen, EU-Pass, Tests und, je nach Alter, die Kastration enthalten.

Für Hunde, welche von den Azoren kommen, berechnen wir zusätzlich 70€ für die Transportbox, welche für den Transport benötigt wird. Diese geben wir dann der Adoptivfamilie mit.

Bei alten Tieren, Tieren mit Behinderung oder chronisch kranken Tieren wird die Schutzgebühr mit Ihnen individuell besprochen und festgelegt.